Diese Seite drucken

Großandrang in den Reben

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Bei warmem Frühlingswetter lockte das traditionelle Rettichfest der Haltinger Feuerwehr am gestrigen Himmelfahrtstag Hunderte hinauf in die Reben.

Weil am Rhein-Haltingen. Der Andrang war rekordverdächtig – zur Freude der Haltinger Feuerwehrleute und deren Abteilungskommandanten Jürgen Engler. Rund 50 Helfer verköstigten die Ausflügler nicht nur mit frisch geschnittenen Rettichen mit „Buurebrot un Ange“, sondern auch mit Grillwürsten und Getränken. Auch die beliebte Sekttheke gab es.

Der Andrang war so groß, dass sich nicht wenige Gäste im Gras am Hang oberhalb des eigentlichen Festplatzes niederlassen mussten. „Wenige Tage nach unserem schönen Orts-Jubiläumsfest haben wir wieder einen tollen Tag gehabt“, freute sich Engler über den rekordverdächtigen Andrang und die heitere Stimmung. An den Theken bildeten sich teilweise lange Warteschlangen mit entsprechenden Wartezeiten. „Wir arbeiten wirklich so schnell es geht, aber die Rettiche frisch zu schneiden braucht einfach Zeit“, erklärte Engler.

Weitere Informationen

  • Quelle: Weiler Zeitung